Warum braucht Designkonzeption Zeit und wann lohnt sich die Investition?

„Wir wollen dann nicht in ein paar Jahren schon wieder alles neu machen. Wissen Sie, ich habe da schon eine Vorstellung im Kopf, kann es aber nicht genau sagen. Sie sind doch da der Spezialist, oder?“

So tönt es oft, wenn ein Kunde einen neuen Auftritt oder ein Logo braucht. Ist daran etwas falsch? Im Prinzip nicht. Gerade weil Kunden die Gestaltung nicht selbst vornehmen können, kommen sie zu einem Spezialisten. Falsch ist aber erfahrungsgemäss, was zwischen den Zeilen gesagt wurde:

„Design ist einfach ein Kostenpunkt mehr und dazu noch einer, dessen Wirkung ich nicht richtig messen kann.“

Design ist eine langfristige Investition

Wer Design wirklich als reinen Kostenpunkt sieht, bekommt sein Logo auf dem Markt für 50 Euro. Wenn sein Unternehmen anschliessend ebenso billig wirkt, muss er das selbst verantworten. Design ist – wie ein Haus – eine Investition. Wer ein Haus baut, wählt sorgfältig aus, weil er die nächsten Jahre über darin wohnen wird. Das ist mit Design nicht anders und der Kunde hat schon Recht, wenn er sagt:

„Wir wollen dann nicht in ein paar Jahren alles wieder neu machen.“

Marktbeobachtungen sind ein must

Deshalb ist ein hoher Anspruch gefragt. Gestalter und Designer müssen die Anforderung und die Strategie des Unternehmens kennen um die richtige Lösung zu finden. Es braucht Zeit für Recherchen, Marktbeobachtungen, Vergleiche und man sollte auch die Konkurrenz genau beachten. Dann folgt eine Phase der Entwicklung. Ich empfehle, auch jeweils die Skizzenphase zu besprechen, um die Richtung zu bestimmen. Schnell wird klar, das geht nicht hopp-hopp.

Gestaltungsqualität erobert Marktanteile

Die Investition zahlt sich aber aus. Design ist ein Erfolgsfaktor für jedes Unternehmen und ein zentraler Punkt in der Markenführung. Unternehmen gewinnen mit Gestaltungsqualität nicht nur Marktanteile, sondern haben auch bei der Einführung von neuen Produkten oder bei der Erschliessung von neunen Märkte die Nase vorn. Designdisziplinen stärken das Bild eines Unternehmens und bringen wesentliche Alleinstellungsmerkmale gegenüber Mitbewerbern: von Corporate Design über Produktedesign bis hin zum Kommunikations- und Webdesign.

Weltweite Markenbotschaft

Mit anderen Worten: Design zahlt sich aus. Ein gutes Beispiel ist der Swiss Crystal Gin, mit dem sich die Brauerei Rugenbräu ganz neue Märkte erschlossen hat. Die Premiumspirituose wird als eine Art inoffizieller Botschafter der Schweiz in einer auffälligen Flasche in Kristallform angeboten. Und selbst eine soziale Institution wie die Stiftung Dammweg hat erkannt, dass sich eine ansprechende Verpackung für Produkte aus der Arbeitsintegration lohnt.

Und übrigens. Einer der ganz grossen aktuellen Grafikdesigner, Stefan Sagmeister, geht sogar so weit, dass er Schönheit als urmenschlichen Instinkt definiert. Unterschätzen Sie also nie die Macht der Gestaltung.